Categories
Allgemein

Clever trainieren mit Herz und Verstand

Nahrung mit Proteinen

Viele Sportler, besonders Kraftsportler, setzen auf die positiven Eigenschaften von Eiweiß. Mit Recht! Eiweiß hilft beim Muskelaufbau, sorgt für den Transport von Sauerstoff und versorgt unseren Körper mit wichtigen Aminosäuren. Der richtige Mix aus Training und Nahrungsergänzungsmittel ist allerdings sehr wichtig, um gesetzte Ziele mithilfe von Whey Protein zu erreichen. 

Optimales Training mit natürlichen Helfern

Wer regelmäßig Sport betreibt, egal, ob Ausdauer oder Krafttraining, braucht ausreichend Nährstoffe und Vitamine, um effektiv trainieren zu können. Neben einer gesunden Ernährung, einer optimalen Lebensführung und der persönlichen körperlichen Fitness sind manchmal Nahrungsergänzungsmittel nötig. Diese versorgen den Körper zusätzlich mit wichtigen Mineralstoffen, die ein Sportler vermehrt benötigt. Dazu gehören unter anderem Magnesium, Vitamin K und Omega 3 Säuren. Wer sie extra zur Ernährung in Form von Kapseln oder Pulver einnimmt, hilft seinem Körper auf natürliche Weise fitter und stärker zu werden. Neben dem Training. Dabei sollte man sich an die Dosierungsempfehlungen halten, um ein zu viel an Nährstoffen zu vermeiden, dass zum Beispiel abführend wirken kann. 

Das Extra für Kraftsportler

Kraftsportler benötigen neben den Nahrungsergänzungsmitteln wie Vitamine und Mineralstoffe noch ein Zusatz an Eiweiß, um besser Muskeln aufbauen zu können. Ein Whey Protein Shake ist im Grunde Molkenprotein, das in der Milch enthalten ist. Dieses Protein ist besonders hochwertig, da es lebenswichtige Aminosäuren besitzt und eine sehr hohe Wertigkeit hat. Der Körper kann das Whey Protein ganz einfach in körpereigenes Protein umwandeln und gleich in den Muskeln umsetzen. Dieses Molkenprotein ist somit natürlich gewonnen und wird sehr gut vertragen. Sportler trinken es als Shake mit fettarmer Milch oder Wasser, es gibt auch Riegel mit Whey Protein in verschiedenen Geschmackssorten.

Nahrungsergänzungsmittel bewusst einnehmen

Selbstverständlich sollte eine gesunde und ausgewogenen Ernährung im Vordergrund stehen, gerade für Sportler. Viele Vitamine und Nährstoffe zieht der Körper aus den Lebensmitteln. In manchen Situationen benötigt unser Körper kleine Hilfen, die Nahrungsergänzungsmittel. Wer sie bewusst und richtig einnimmt, hilft seinem Körper auf die Sprünge. Da Sportler viel schwitzen und sich viel bewegen, verlieren sie Mineralstoffe mit dem Schweiß. Daher brauchen sie Nahrungsergänzungsmittel wie Kalium, Magnesium oder Vitamintabletten. Das gleiche gilt für die Einnahme von Whey Protein. Es sorgt in der richtigen Dosis für einen schnellen Muskelaufbau, einen beschleunigten Stoffwechsel und kürzere Erholungszeiten zwischen dem Training. Ein zu viel an Eiweiß nimmt der Körper aber nicht auf und scheidet es einfach wieder aus. Manche Sportler reagieren bei einem zu viel an Eiweiß mit einem gereiztem Darm. Daher ist es wichtig, lediglich vor und nach dem Training Whey Protein zu sich zu nehmen und während der Trainingspause einmal täglich. 

Langfristige Erfolge

Wer regelmäßig trainiert und Whey Protein nimmt, wird schnell den Trainingserfolg merken – und zwar auf Dauer. Dadurch, dass Whey Protein fettarm, hochwertig und Proteinhaltig ist, kann es dauerhaft eingenommen werden, ohne den Körper zu belasten. Langfristig sind die Muskeln bestens mit Protein versorgt und der Stoffwechsel stets in Bewegung. So kann effektiv trainiert werden.